Broas Doces – portugiesisches Weihnachtsgebäck

Heute möchte ich euch ein für die Weihnachtszeit typisches Gebäck aus Portugal vorstellen. Es ist ganz einfach herzustellen und besonders lecker!!!
Auf Portugiesisch heißt es Broas Doces, was übersetzt suesses Brötchen bedeutet. In Portugal findet man es zur Weihnachtszeit in fast jedem Haushalt, besonders zur Freude der Kinder.

Süße Brötchen mit Honig und Nüssen
für 10 Personen – schnell und leicht zu machen.

lBroas Doces - ein leckeres Weihnachtsgebäck aus Portugal

Zutaten:

125 ml Olivenöl
175 ml Wasser
150 g Zucker
350 g Weizenmehl
90 g Maismehl (fein gemahlen)
25 g gehackte Walnüsse
2 Esslöffel Honig
1 Esslöffel Zimt
1 Esslöffel Fenchel (Pulver)
1 Teelöffel Backpulver

Weitere Zutaten:
1 geschlagenes Ei
halbierte oder geviertelte Walnüsse nach Geschmack

Vorbereitung:

Geben Sie alle Zutaten in die Knetmaschine, oder verwenden Sie einen Mixer mit Knethacken.
Kneten Sie die Zutaten etwa 10 Minuten, bis eine homogene Masse entsteht.
Mit einem Kochlöffel müssen Sie etwas nachhelfen die Rückstände von den Wänden der Schüssel zu lösen.

Dann formen Sie mit der Hand die kleinen Brötchen, in der typischen, länglich ovalen Form, und legen sie auf ein Blech mit Backpapier.

Drücken Sie nun in jedes Brötchen eine halbe Walnuss und pinseln das Ganze mit dem geschlagenen Ei ein.

Backen:
Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C, werden die Broas Doces nun 15 Minuten lang gebacken.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.